Startseite
    Episode 19
    Episode 18
    Episode 17
    Episode 16
    Episode 15
    Episode 14
    Episode 13
    Episode 12
    Episode 11
    Episode 10
    Episode 8 + 9
    Episode 7
    Episode 6
    Episode 5
    Episode 4
    Episode3
    Episode 2
    Episode 1
  Gästebuch



  Links
   
   Hofblog August bis November
   
   Hofblog Juli
   
   mein Arbeitsplatz



http://myblog.de/hofblog

Gratis bloggen bei
myblog.de





Episode 12

Episode 12  (22. Mai 2010)

 

Hallo Freunde!

Auch letzte Woche hatten wir alles andere als Sonnenschein. Jedoch am Freitag verzogen sich die Wolken allmählich und da freut sich einer besonders darüber:


 ach tut das gut - yeah...

 

Bärli hat auch schon ihren Sommerschnitt erhalten.

Vorher: 

 

Nachher: 

 

Das Gras auf den Wiesen ist gewachsen und bald fängt die Heueten an. Um im Heustock Platz zu machen für die neue Saison wird das alte Heu herausgepresst, sprich wir leeren mal so schnell den Heustock. Dies geschieht mittels einer Heupresse, jedoch muss diese erst mal gefüttert und das Heu nach vorne zum Loch geschoben werden. Meine Oberarme sind doch gleich wieder ein Stück grösser geworden *g*.


 

Nein wir sind keine Darth Vaders aus Star Wars... 


 


Beim kehren des Heus entwickelt sich extrem viel feiner Heustaub welcher für die Atemwege nicht gefährlich ist - jedoch nach einiger Zeit doch etwas störend wirkt beim schnaufen. Also doch lieber Maske aufsetzen und doof aussehen *g*

Ein Foto mit Blitz zeigt, dass ich keinen Meter weit schiessen kann in diesem Heunebel: 

 

Damit die Heupresse ununterbrochen gefüttert werden kann sind ungefähr 6 Personen nötig. Verstärkung kommt von den Nachbarhöfen. Da hält man noch zusammen auf dem Lande, jawohl...

 

Das Heu wird in grossen Mengen und das in einem enormen Tempo durch das Loch geschoben: 

 

 

Die Heupresse verdichtet das Heu und wird mittels eines Stempels allmählich, aber sehr kräftig komprimiert und mit einer Schnur gebunden:

 

 

 

 

Und das gab dann in etwa 200 Heuballen à ca. 20kg die wir in den Ställen und Dachboden verstaut haben. Das war ja vielleicht ein Krampf, uff...  Hier ein Teil der gesamten Ladung:


Vor etwa 5 Wochen hat Brigit im Treibhaus die ersten Tomaten gezüchtet:


Und in den Beeten wo sich dann der Nüsslisalat von der Wintersaison verabschiedet hat...

 

...da stehn sie nun die leckeren Tomatos. Jeder einzelne Stock wurde von uns sorgfältig hochgebunden:

 

Und die ersten Früchte sind auch schon zu sehen: 

 

Die Rispenstile sehen aus als wenn sie mit Goldstaub begossen wären wenn die Sonne durch das Tunnel scheint: 

 

Ja und in dem zweiten Tunnel wo wir vor gut 10 Wochen den ersten Salat gesetzt...

 

...und reichlich geerntet haben:


 

... diese Beete werden bereits wieder fein säuberlich auf die nächste Saat vorbereitet. Geri macht das mit viiiel Fingerspitzengefühl: 

 

Und bereit sind die Beete für die neuen Setzlinge:

 

Sehen die Peterli nicht aus wie der Regenwald von oben?

 

 

Ja und jetzt wo der Frühling zurückgekommen ist und der Sommer (hoffentlich) so langsam vor der Tür steht da wirds auf den Feldern explodieren und wir werden seckeln wie die Irren...

 

 

machen wir uns auf eine harte Woche gefasst...

 

Liebgruss, Ramona

 

24.5.10 19:32





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung