Startseite
    Episode 19
    Episode 18
    Episode 17
    Episode 16
    Episode 15
    Episode 14
    Episode 13
    Episode 12
    Episode 11
    Episode 10
    Episode 8 + 9
    Episode 7
    Episode 6
    Episode 5
    Episode 4
    Episode3
    Episode 2
    Episode 1
  Gästebuch



  Links
   
   Hofblog August bis November
   
   Hofblog Juli
   
   mein Arbeitsplatz



http://myblog.de/hofblog

Gratis bloggen bei
myblog.de





Episode 11

Episode 11  (15. April 2010)

Leider war die Wetterfee auch diese Woche nicht sonderlich gnädig mit uns. Nach 14 Tage regen war's nur am Dienstag recht sonnig so dass wir endlich die restlichen Setzlinge in die vorbereiteten Beete stecken konnten:

 

 

Mittlerweile haben wir reichlich viele Beete mit feinen Bio-Salaten, mhhh... lecker... der hier ist auch bald schnittreif: 

(Im Hintergrund Binzenloo und weiter hinten das Unwetter das grad auf uns zukommt...)

 

Tja und dann war's für diese Woche vorbei mit blauem Himmel und Sonnenschein. Dann hat's nur noch geblitzt, gedonnert und geregnet: 


 

Und das eigentlich die ganze Woche lang. Arbeit gibts ja trotz Regen genug auf m'Hof. Doch leider können wir im Garten nichts ausrichten. Das Unkraut wächst heran und sobald es wieder schöner und wärmer wird werden wir in die Turbostiefel steigen und uns um die Felder kümmern.

 

Widmen wir uns so dann einmal den chicken Ladys. Guckt zum Einstieg mal bei der Rubrik Links unter:

Dominoes Techno Chicken - FUNNY

 

So und nun drücken wir die Schulbank mit dem Thema "rund um das Huhn":

 

Wieso legen Hühner verschieden farbige Eier?

Unter den Legehennen gibt es so genannte Weiss- und Braunleger. Früher war man der Ansicht, dass die Faustregel: „Braune Hühner legen braune Eier und weiss gefiederte Hühner weisse“ zutrifft. Wie bereits bemerkt ist diese Regel jedoch nicht zwingend stimmig. Die Schalenfarbe entsteht nämlich durch Pigmenteinlagerungen in der Kalkschale und ist wohl weitgehend genetisch bedingt. Das Federkleid ist im Grossen und Ganzen also unabhängig von der Farbgebung des Eis.

 

 

Die Entwicklung des Hühnereis dauert beim Huhn etwa 24 Stunden. Das Huhn kann daher maximal ein Ei pro Tag legen. Die Entstehung beginnt im Eierstock der Henne. Dort befinden sich Tausende von Eizellen, die nach und nach durch Anlagerung von gelbem Dotter zu grossen Dotterkugeln heranwachsen:

 

Im hinteren Teil des Eileiters befindet sich der rund 10 cm lange Uterus (Eihälter), in dem die porige Kalkschale aufgebaut wird.

 

Wieso kräht ein Hahn?

  

Nein, der Hahn kräht nicht wenn seine Hennen Eier gelegt haben - die verkünden selber mit lautstarkem Gackern, dass sie wieder eines produziert haben...
Der Hahn kräht um sein Revier zu markieren und zu verteidigen - mit dem lauten Krähen sagt er praktisch allen anderen Hähnen in der Umgebung, dass das hier sein Revier ist.

 

Wie gut sieht ein Huhn?

Das Auge des Huhns ist hauptsächlich für das Nahsehen geeignet. Schon in 30 Metern Entfernung sieht es ein anderes Huhn nur noch als kleinen Punkt am Horizont. In mehr als 50 Metern Entfernung sieht ein Huhn gar nichts mehr.

Den Vögeln fehlt die Fähigkeit, ihre Pupillen rasch hin und her zu bewegen, wie es uns Menschen problemlos möglich ist. Damit die Vögel beim Laufen permanent ein scharfes und stabiles Bild ihrer Umgebung wahrnehmen können, müssen sie folglich den gesamten Augapfel und somit den ganzen Kopf entsprechend bewegen. Würden die Hühner dies nicht tun, würde ihnen womöglich schlecht oder schwindlig werden und sie fielen um, plumps...


 

Welche Aufgaben hat ein Hahn?

Hühner leben im Harem, wenn möglich mit einem Hahn. Zu den wichtigsten Aufgaben eines Hahnes zählt neben der Fortpflanzung auch die Wahrung des sozialen Friedens. Ist ein Hahn in der Herde gibt es weniger Streitigkeiten und Rangeleien unter den Hennen. Ebenso gehört der Schutz und die Bewachung der Herde zu seinen Aufgaben.

 

Tja und wenn die Hennen im Ausgang sind:

 

Dann hat der Güggel nix zu lachen: 


 

 

Gibt es eine Rangordnung unter den Hühnern?


Ja die gibt es und zwar ist sie sehr ausgeprägt. Das Huhn lebt in einem sozialen Verbund, wo es höherrangige und niederrangige Mitglieder gibt, der Führer einer Schar ist in der Regel der Hahn. Aber auch einzelne Hennen können die Führerschaft übernehmen. Die Rangordnung wird in der Regel durch kleine Kämpfe ausgetragen, diese können unter Hähnen auch schon mal blutig werden.


Am Abend sind gerade die ranghöchsten Tiere noch im Auslauf oder Stall aktiv, so dass die rangniederen schon mal die guten Schlafplätze einnehmen. Kommen dann aber die Führer der Tiere zum Schlafen in den Stall rein so vertreiben sie die schwächeren ohne Kämpfe. Vor der Dunkelheit sitzen dann alle scheinbar einträchtig zusammen auf der Stange. Dies verschafft allen ein Gefühl der Zugehörigkeit und gibt Sicherheit.

 

Wieso sitzen Hühner auf der Stange? 

Hühnervögel sind ursprünglich Waldbewohner. Zur Futtersuche bewegen sie sich auf dem Boden, auch zur Eiablage. Zum Schlafen aber und zum Ruhen suchen sie die Bäume auf. Das schützt sie auch vor Feinden wie z.B. Füchsen.
Auch unsere Hühner haben diese Angewohnheit. Sie können sich auf den sogenannten Sitzstangen sehr gut festhalten, denn beim Hinhocken krümmen sich die Zehen des Fusses um die Sitzstange. So können sie beim Schlafen nicht herunterfallen. Sitzstangen haben den Vorteil, dass Hühner beim Ausruhen sich nicht in den eigenen Kot setzen, was beim Ruhen im Nest schon mal passieren kann.


 

Kann ein Huhn auch ohne Hahn Eier legen?

Bei den Hühnern ist es ähnlich wie bei den Menschen, d.h. der Eisprung findet ab einem gewissen Alter und körperlicher Entwicklung statt. Es ist völlig unabhängig davon, ob ein Hahn anwesend ist oder die Henne vom Hahn "getreten" wird. Wenn der Hahn auf die Henne "springt", legt die Henne danach bis zu10 Tage lang hauptsächlich befruchtete Eier. 

         Zusammenfassend lässt sich sagen:

  • Eine Henne legt auch ohne Hahn Eier!

Die Hühner legen Eier um sich fortzupflanzen und sie legen immer wieder neue Eier, weil die vorherigen verschwunden sind. Man ist das fies...Hühnereierklauerin...


 

So haben wir diese Woche was über Hühner gelernt )

 

Bis nächste Woche wieder, eure Hühnermama Ramona

 


 

15.5.10 13:11





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung